Sie sind hier: Startseite Lehre und Studium

Lehre und Studium

Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin (GTE)

Die Approbationsordnung für Ärzte (ÄApprO) schreibt in § 27 einen Leistungsnachweis im Querschnittsbereich Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin (GTE) vor. Die Lehre in diesem Querschnittsbereich widmet sich einem der in § 1 Abs. 1 ÄApprO genannten zentralen Inhalte der ärztlichen Ausbildung, nämlich der Vermittlung der geistigen, historischen und ethischen Grundlagen ärztlichen Verhaltens. Wie bei allen anderen zentralen Ausbildungsinhalten soll auch die Vermittlung dieser Inhalte auf wissenschaftlicher Grundlage und auf der Basis des aktuellen Forschungsstandes erfolgen. (zit. aus dem gemeinsamen Grundsatzpapier des Fachverbands Medizingeschichte und der Akademie für Ethik in der Medizin)

Für Studierende des 1. klin./5. Semesters Humanmedizin werden eine kurrikulare Vorlesung und ein dazugehöriges Seminar angeboten.

Die Klausurtermine finden Sie unter Aktuelles.

lehrgebaeude 

(Foto: UKB)

Medizinische Terminologie

(Leitung: Dr. phil. Christian Kaiser / Dr. sc. hum. Felix Sommer)

Praktikum der Medizinischen Terminologie für Studierende der Humanmedizin im 1. vorklinischen Semester mit und ohne Lateinkenntnisse(n) (Wintersemester) sowie für Studierende der Zahnmedizin im 2. Fachsemester ohne Lateinkenntnisse (Sommersemester).

Die Klausurtermine finden Sie unter Aktuelles.

termini_Vesal

(aus: Andreas Vesalius, De humani corporis fabrica, Basel 1543, f. 413)

Methodenwerkstatt für Doktorand*innen am Institute for Medical Humanities

In dieser Lehrveranstaltung werden spezifische methodische Kompetenzen für die Doktorarbeit im Fach 'Geschichte, Medizin und Ethik der Medizin' vermittelt. Außerdem steht die Reflexion über Medizingeschichte und Medizinethik als wissenschaftliche Disziplinen im Vordergrund. Die Methodenwerkstatt richtet sich an Doktorand*innen am Institute for Medical Humanities; Teilnahme nur auf Einladung durch die Dozentin bzw. die Dozenten.

(jeweils zweistündige Sitzungen semesterübergreifend im drei- bis vierwöchigen Turnus; Leitung: Dr. Christian Kaiser / Julia Letow, M.LIS / Dr. Felix Sommer)

Fremdsprachen für Studierende der Medizin

Französisch (durchgeführt vom Institut Français der Universität Bonn)

Spanisch

Bioethik

Die Vorlesung Bioethik wird als obligatorische Lehrveranstaltung für das 4. Semester des Studiengangs Molekulare Biomedizin in jedem Sommersemester im Hörsaal des Medizinhistorischen Instituts durchgeführt. Lernziele: Problembereiche und Methoden der angewandten Ethik; Darstellung und Diskussion ausgewählter Themen der Bioethik, die sich aus der Anwendung der im Studium vermittelten naturwissenschaftlichen Erkenntnisse und Techniken ergeben; sachgemäße und differenzierte Erörterung der in der Vorlesung behandelten moralischen Fragestellungen und Probleme.

Die Klausurtermine finden Sie unter Aktuelles.

labor

(Foto: UKB)

Artikelaktionen